Rezension: Begin again

Violetta | Samstag, 28. April 2018 | 2 Kommentare

Buchtitel: Begin again
Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Seiten: 484
Format: Softcover
Preis: 12,00 €






Klappentext
Er stellt die Regeln auf –
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

(Quelle: LYX)

Rezension: Saeculum

Violetta | Mittwoch, 25. April 2018 | Kommentieren

Buchtitel: Saeculum
Autor: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe
Seiten: 496
Format: Softcover
Preis: 14,95 €






Klappentext
Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter - ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein.
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit.

Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?

(Quelle: Loewe)

[Unboxing] LeseFlut

Violetta | Dienstag, 24. April 2018 | Kommentieren

Die Buchboxen sind los! 

Ein Muss für jeden Buchliebhaber, der sich gerne überraschen lässt! Auch ein Muss für mich! Nach der wunderschönen Box aus dem Drachenmond Verlag mit fünf tollen Büchern und zahlreichen kleinen Überraschungen und Süßigkeiten hat mich das Buchboxfieber gepackt! Bei Juliane habe ich eine tolle Übersicht gefunden, alle Anbieter miteinander verglichen, frühere Boxen auf deren Websites besehen und mich entschieden, die November-Box von Leseflut zu bestellen zum Thema "Verbunden". Ich freue mich, dass es immer mehr deutsche Anbieter gibt, da ich nur Bücher auf Englisch lese, die ich bereits auf Deutsch gelesen habe. 


Neben einem Bilderrahmen, Briefpapier inkl. Umschlägen, einem herbstlichen Lesezeichen, einem herzförmigen Adapter und drei Schneeglöckchen-Zwiebeln enthielt die Box das Buch Der Himmel in deinen Worten von Brigid Kemmerer, das ich mir wahrscheinlich nie gekauft hätte, wenn ich es in der Buchhandlung gesehen hätte, nun aber unheimlich froh bin, es zu besitzen und bald zu lesen, da ich  vor Neugier auf die Geschichte brenne! 

Klappentext: 
"Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort – von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?"

Das Thema im Dezember lautet "Verblichen", worunter ich mir gar nichts vorstellen kann. Aber ich denke, ich werde es zuerst mit einem anderen Anbieter probieren, um meine eigenen Erfahrungen mit verschiedenen Buchboxen zu sammeln. 

Habt ihr schon einmal eine Buchbox bestellt?
Welche Anbieter könnt ihr empfehlen? 
Kennt ihr das Buch?  

Rezension: Straßenkötergene

Violetta | Donnerstag, 12. April 2018 | Kommentieren

Buchtitel: Straßenkötergene
Autor: Julia Seuschek
Verlag: Drachenmond
Seiten: 230
Format: Softcover
Preis: 12,90 €






Klappentext
Lou mutiert mit dreizehn Jahren völlig unerwartet zu einem reinblütigen A-Menschen. Als ihr Vater – wie der Rest ihrer Familie ein einfacher B-Mensch – von der Königsfamilie ermordet wird, schwört Lou Rache. Verkleidet als Junge tritt sie in den Dienst ihrer royalen Gegner.
Ausgerechnet Königssohn Jared stiehlt sich in das Herz der Rebellentochter und Lous Welt steht Kopf. Gibt sie Jared auf, um das System zu stürzen oder verrät sie ihre Herkunft für die Liebe ihres Lebens?


(Quelle: Drachenmond Verlag)

Träume wurden wahr ... im März!

Violetta | Donnerstag, 12. April 2018 | Kommentieren


Viele neue Bücher (22 Stück) zogen im März in mein Bücherregal ein! Zwei der Bücher habe ich gewonnen, zwei zu Ostern von meiner Tante bekommen, zwei ertauscht (Tauschticket) und den Rest günstig in diversen Facebookgruppen gefunden und gebraucht erworben! 


Riesig freue ich mich über die Unearthly-Trilogie, die ich schon lange lesen möchte. In der Geschichte geht es um Engel. Nachdem mich die "Nathaniel-&-Victoria"-Pentalogie von Natalie Luca begeistern konnte, freue ich mich sehr auf eine weitere Geschichte über diese wundervollen geflügelten Wesen. 


Immer diese Herzscheiße von Nana Rademacher und Alice's Adventures in Wonderland von Lewis Carroll habe ich gewonnen. Besonders über die Originalversion von Alice im Wunderland freue ich mich sehr, obwohl es eine Herausforderung für mich sein wird, nach so langer Zeit wieder ein englisches Buch zu lesen. 
Der Spiegel der Königin hat mir noch in meiner Nina-Blazon-Sammlung gefehlt und der Klappentext von James Freys Endgame hat mich einfach umgehauen! Ich bin sehr gespannt auf den Auftakt dieser Dystopie!


Von wegen Liebe musste ich haben, da ich die Verfilmung sehr lustig fand, die jedoch unter dem Titel "DUFF - Hast du keine, bist du eine" zu finden ist. In diesem Zuge legte ich mir auch gleich Lemon Summer zu, das ebenfalls aus der Feder von Kody Keplinger stammt. 
Schon seit Jahre möchte ich etwas von Jessica Sorensen lesen. Da mir damals die Leseprobe von Die Sache mit Callie & Kayden gefallen hat, freue ich mich auf diese tiefgründige und hoffentlich romantische Dilogie! 


I knew u were trouble stand eine Weile auf meiner Wunschliste und da ich seit Erscheinen des Buches so gespannt auf die Geschichte bin, habe ich direkt zugeschlagen, als ich es gebraucht bei Facebook gefunden habe. 
Ein Tag im März und Das fremde Mädchen habe ich von meiner Tante zu Ostern bekommen. Bei "Das fremde Mädchen" handelt es sich um einen historischen Roman und entspricht somit nicht meinen favorisierten Genres. Aber einen Versuch ist es sicher wert. "Ein Tag im März" scheint eine realistische Liebesgeschichte zu sein, die auch Themen wie Trauerverarbeitung beinhaltet. Eigentlich mag ich keine traurigen Geschichten, aber auch da lasse ich es auf einen Versuch ankommen - irgendwann. 


Auf diese vier Bücher bin ich sehr, sehr, sehr gespannt! Da der erste Band von "Elias & Laia" zu meinen Lieblingsbüchern gehört, musste natürlich auch Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht folgen, das - laut einigen Bloggerstimmen - sogar noch besser sein soll als der erste Band! 
Alba & Seven und Das dunkle Herz des Waldes haben mich mit ihrem Klappentext überzeugt. Da es sich um Fantasyromane handelt, werde ich sicher auf meine Kosten kommen. 
Da ich in letzter Zeit vermehrt Bücher aus kleineren Verlagen lesen möchte, wie z. B. dem Sternensand Verlag, durfte auch der erste Band der Conversion-Dilogie von Jasmin Romana Welsch und C. M. Spoerri bei mir einziehen! 


Und zu guter Letzt möchte ich euch noch meine neuen Drachen zeigen! Auf Die dreizehnte Fee von Julia Adrian bin ich schon sehr gespannt, da es sich hierbei um ein Buch handelt, dass die meisten Leser entweder lieben oder hassen - nichts dazwischen. Ich hoffe sehr, dass ich zur ersten Gruppe gehören werde! 
Der Klappentext von Britta Strauss' Hunters Moon klingt so vielversprechend, dass ich diese Geschichte einfach lesen muss! 
Straßenkötergene von Julia Seuschek habe ich bereits gelesen und bin extrem enttäuscht worden! Verschenktes Potential! Wirklich schade!
Bei Medusas Fluch handelt es sich noch um kein Verlagsexemplar, sondern um die selbst veröffentlichte Ausgabe von Emily Thomsen. 

Kennt ihr ein paar meiner neuen Schätze?


Rezension: Lemon Summer

Violetta | Mittwoch, 11. April 2018 | Kommentieren

Buchtitel: Lemon Summer
Autor: Kody Keplinger
Verlag: cbt
Seiten: 352
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 €






Klappentext
Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ...

(Quelle: Verlagsgruppe Random House)

Gelesen im März 2018

Violetta | Sonntag, 1. April 2018 | 8 Kommentare

Im März konnte ich fünf Bücher beenden. Vier davon waren großartig, eines davon werde ich zum Flop des Jahres 2018 küren müssen. 

Gregor und der Fluch des Unterlandes sowie Gregor und das Schwert des Kriegers waren genau wie die drei Vorgänger einfach nur großartig! Diese Reihe gehört zu den besten, die ich je gelesen habe, und hat sich einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen verdient! 

Der Märchenerzähler ist kein Buch für schwache Nerven. Spannend, aufwühlend, unter die Haut gehend! 

Lemon Summer konnte mich prima unterhalten. Eine niedliche Sommerlektüre für zwischendurch, die ich gerne weiterempfehle. Ich freue mich schon auf "Von wegen Liebe", das ebenfalls aus der Feder von Kody Keplinger stammt. 

Von Straßenkötergene bin ich extrem enttäuscht worden. Mein erstes Buch aus dem in den Himmel gelobten Drachenmond Verlag ist mein Flop des Monats, des Jahres, und wahrscheinlich sogar der Buchflop meines Lebens. Tolle Grundidee trifft katastrophale Umsetzung. Das einzig Gute an diesem Buch ist das Cover und die liebevolle Innengestaltung. Ich frage mich allen Ernstes, ob hier aus Versehen die Rohfassung eines Manuskripts veröffentlicht worden ist. Es macht nämlich nicht den Eindruck, als wäre es im Lektorat gewesen, bevor es in den Druck ging. Schade um das verschenkte Potential. 

Wie ist eure Meinung zu diesen Büchern? 

Rezension: Der Märchenerzähler

Violetta | Sonntag, 1. April 2018 | 2 Kommentare

Buchtitel: Der Märchenerzähler
Autor: Antonia Michaelis
Verlag: Oetinger
Seiten: 448
Format: Hardcover
Preis: 16,95 €






Klappentext
Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden? 

(Quelle: Oetinger)