Cover-Theme-Day #13

Violetta | Donnerstag, 16. November 2017 |

Da ich am letzten Mittwoch leider keine Zeit gefunden habe, an Charleens Cover-Theme-Day teilzunehmen, hole ich dies heute nach. 

Zeige das Cover eines Liebesromans!

Diese Dilogie habe ich letztes Jahr im Urlaub auf Malta gelesen, weil der Klappentext vielversprechend klang und das Cover Romantik versprach. Leider benahmen sich die Figuren in meinen Augen zu kindisch, sodass ich am Ende nichts als Enttäuschung verspürte. 


Inhalt: 
Sie gehen schon seit Jahren auf dieselbe Schule und haben noch nie miteinander gesprochen: Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Doch was sie voneinander trennt, ist letztendlich, was sie verbindet. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer Sonnenbrille versteckt, verbirgt Kai sein Leben hinter einem abgewetzten Punk-Look und einer Null-Bock-Einstellung. Dass ihn gerade die blonde Schulschönheit um Hilfe bitten würde, hätte er sich niemals träumen lassen. So wenig wie Annabell jemals geglaubt hätte, dass sie gerade beim Bad Boy der Stadt Zuflucht finden würde. Wie sehr sie einander brauchen, merken sie jedoch erst, als sich die ganze Welt gegen sie stellt…

(Quelle: Carlsen im.press)


Kennt ihr die Dilogie? 
Wie findet ihr das Cover?

Kommentare:

  1. Hallo Violetta,

    die Reihe steht schon ewig auf meiner Wunschliste. Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat. Ich bin auch nicht so der Fan von kindischen Charakteren, daher muss ich mir nochmal überlegen ob das Buch auf meiner Wunschliste bleiben darf.

    Das Cover finde ich jedenfalls ganz gelungen. Ich mag echte Menschen auf Covern.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      das Cover sieht wirklich vielversprechend aus, aber die Handlung war zu vorhersehbar und ich wurde einfach nicht mit den Figuren warm. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Vielleicht gefällt dir die Geschichte besser als mir?

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
  2. Hey, Violetta,

    auch die Dilogie kenne ich nicht, habe aber davon schon gehört. So was ganz Kitschiges ist nichts für mich, obwohl Colleen Hoover ja auch immer etwas Kitsch mit einbringt;)

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Claudia,

      die Handlung würde ich nicht als kitschig beschreiben, eher als vorhersehbar. Mir kamen die Figuren eher wie 13-Jährige vor. Obwohl es sich um Jugendbücher handelt, hatte ich doch mit einer reiferen Denkweise der Figuren gerechnet.

      Von Colleen Hoover kenne ich nur die beiden Bücher über Dean Holder und Sky, die mir ganz gut gefallen haben. Die Geschichte von Layken und Will hat meine Neugier aber auch geweckt.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
  3. Hallo Violetta,

    sorry, dass ich mir erst jetzt deinen Beitrag angeschaut habe. Ich wollte es eigentlich schon viel früher tun, habe es dann aber anscheinend wieder vergessen. Also jetzt. ;-)
    Das Buch kenne ich nicht, es hört sich aber recht nett an. Das Cover gefällt mir auch. Wenn die Charaktere aber kindisch sein sollen, werde das Buch vermutlich nicht auf meine Wunschliste setzten. Diese ist eh schon lang genug. :D

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinna,

      ich würde das Buch nicht unbedingt weiterempfehlen. Ich habe die Reihe zwar beendet, aber nur, weil ich im Urlaub war und sonst nichts anderes dabei hatte.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen