Mini-Mittwoch: SuB

Violetta Leiker | Donnerstag, 7. September 2017 |

Der Mini-Mittwoch ist eine Blogaktion, die von sechs Bloggerinnen gegründet wurde: 
Büchergeflüster

Jeden Mittwoch wird ein kleiner Beitrag zu verschiedenen Themen geteilt. Das Thema von Mittwoch, dem 6. September 2017 lautet: 

Was bedeutet für mich der SuB? 

Einen Stapel ungelesener Bücher habe ich erst, seitdem ich das Bloggen im Oktober vergangenen Jahres für mich entdeckt habe. Früher habe ich mir ein Buch, das ich dringend haben musste, gekauft und noch am selben Tag mit dem Lesen begonnen. 

Mittlerweile habe ich über 80 ungelesene Bücher im Regal, die ich alle unbedingt, jetzt sofort, lesen musste, doch bis heute leider noch keine Zeit gefunden habe, weil mir zu viele andere Bücher in die Quere gekommen sind. Nach einer Zeit verfliegt dann der Drang, dieses oder jenes Buch zu lesen, sodass aus Must-Haves SuB-Leichen werden, wie man so schön sagt. Davon habe ich leider schon einige im Regal. Ich habe mir aber vorgenommen, diese so bald wie möglich zu lesen. Nicht, weil sie mir im Nacken sitzen, sondern weil diese Bücher tolle Geschichten enthalten, von denen ich mich endlich bezaubern lassen will. Challenges helfen mir dabei, Bücher, die zu lange auf der Warteliste standen, endlich in die Hand zu nehmen. Obwohl ich so viele ungelesene Bücher habe, dass ich genug Lesestoff für mindestens ein Jahr habe (ich lese durchschnittlich 50 Bücher im Jahr), kann ich nicht widerstehen, mir weitere zu kaufen, wenn ich mich beispielsweise auf einem Trödelmarkt befinde oder unerlaubterweise bei Arvelle gestöbert habe. Neue Bücher werde ich mir aber definitiv in nächster Zeit nicht mehr kaufen, sonst komme ich irgendwann gar nicht mehr gegen den Stapel an, sodass womöglich aus Spaß Zwang wird. 

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr von eurem SuB gestresst? 

Kommentare:

  1. Ich bin da überhaupt nicht gestresst, ist doch schön, die Auswahl zu haben :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Es macht Spaß vor dem eigenen Bücherregal zu stehen und beinahe eine so große Auswahl zu haben wie in der Jugendbuchabteilung einer Buchhandlung!

      Lieben Gruß

      Löschen
  2. Hey,

    bei mir sind es noch nicht 80 Bücher, aber 50. Und ich finde dass sind echt viele. Aber ich werde mir auch nicht so ein Kaufverbot vorschreiben, weil ich meine ich will ja alle Bücher lesen, die ich mir kaufe. ;D Solche Challenges finde ich eigentlich gut, aber ich habe bis jetzt noch keine ausprobiert und außerdem glaube ich, dass ich die nicht so lange durchhalte.

    LG Liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liv,

      ich finde auch, dass unsere Stapel ungelesener Bücher viel zu groß sind. Ein striktes Kaufverbot erteile ich mir aufgrund der Größe jedoch nicht. Ich versuche bloß, in nächster Zeit keine neue Bücher zu kaufen. Finde ich jedoch ein paar Wunschbücher auf dem Trödelmarkt, der am kommenden Wochenende stattfindet, schlage ich natürlich zu.

      Ich nehme auch zum ersten Mal an einer Challenge teil, der SuBnix-Challenge, bei der es darum geht, in drei Monaten seinen SuB schrumpfen zu lassen. Stressen lasse ich mich dadurch nicht. Aber es ist ein schönes Gefühl, ein Buch von der Liste streichen zu können, und es motiviert einen, auch mal ein Buch anzufangen, das man länger vor sich hergeschoben hat. Im Winter werde ich auch wieder an einer Challenge teilnehmen, der "Lies dich nach Hogwarts-Challenge", die vom 1. Oktober bis 31. Dezember stattfindet.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
    2. Okay, das hört sich gut an :D

      (sorry, dass ich erst so spät antworte, fast zwei Monate später, aber naja :,D)

      Löschen
    3. Kein Problem! Ich kenne das nur zu gut, wenn man zu viel um die Ohren hat. Da geht auch mal eine Antwort flöten :)

      Löschen
  3. Hallo Violetta,

    80 Bücher auf dem SuB geht ja noch. ;)
    Bei mir ist es so, dass ich mir vorgenommen habe, alte Bücher abzubauen (durch Challenges) und mein SuB an älteren Bücher ist tatsächlich geschrumpft, aber neue ziehen halt doch immer wieder ein. Ein Teufelskreis.

    Meist geht es mir wie dir. Ich seh ein Buch, das ich unbedingt lesen will, und schwupps ist es gekauft. Allerdings lese ich es eben nicht sofort, sondern es bleibt erstmal liegen bis seine Zeit gekommen ist.

    Ich möchte meinen SuB nicht missen, bin ich doch für den Ernstfall vorbereitet, dass ich mir mal keine kaufen kann, dann habe ich noch immer genug Auswahl.

    Liebe Grüße Sanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sanne,

      80 Bücher auf dem SuB finde ich auch noch akzeptabel. Ich möchte versuchen, die 100-Bücher-Marke nicht zu überschreiten. Wenn ich sehe, dass einige Blogger mehrere hundert ungelesene Bücher haben ... Deshalb will ich jetzt vermehrt an Challenges teilnehmen, weil diese mich dazu motivieren, auch Bücher zu lesen, die ich lange Zeit vor mir hergeschoben habe.

      Ich mache es wie du. Ich kaufe mir Bücher, die ich unbedingt lesen will und dann liegen sie doch mehrere Monate oder sogar Jahre nur herum. Zum Glück muss ich zurzeit nicht arbeiten - ich bin in Elternzeit - und habe den Kopf frei und auch endlich wieder Lust zu lesen.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen