Lesewochenende "Lesen zum Träumen"

Violetta Leiker | Freitag, 26. Mai 2017 |


Seit dem 25. Mai 2017 findet bei Bookwormdreamers das Lesewochenende unter dem Motto "Lesen zum Träumen" statt, an dem ich gerne teilnehme. Nadja stellt allen Teilnehmern dazu ein paar Fragen.

Gestern bin ich aus Zeitgründen (wir hatten Besuch) leider nicht dazu gekommen, die Fragen zu beantworten. Deshalb hole ich dies heute nach:

Donnerstag, 25. Mai 2017

1. Einen schönen guten Morgen an euch alle. Die erste Frage wartet schon auf euch: Habt ihr euch Ziele für das Lesewochenende gesetzt? Welches Buch begleitet / welche Bücher begleiten euch?

Richtige Ziele habe ich mir nicht gesetzt, ich hoffe einfach, dass ich mit meinem aktuellen Buch ein wenig vorankomme, da meine Lesestatistik des letzten und aktuellen Jahres ein wenig peinlich ist für jemanden, der sich Leseratte schimpft.

Mich begleitet an diesem Wochenende das eBook "Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen" von Angelika Diem. Veröffentlicht wurde der erste Teil der Dilogie von Oetinger34.



Ich habe mir dieses eBook gekauft, da ich mich ursprünglich selbst an der Sonderausschreibung von Oetinger34 im letzten Jahr als Autorin beworben habe. Nun bin ich natürlich neugierig, was Angelika Diem aus der schon vom Verlag teilweise vorgegebenen Handlung gemacht hat.

Bisher hat "Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen" eine regelrechte Sucht bei mir ausgelöst. Ich habe am Mittwoch mit dem Lesen begonnen und gestern Abend bis 2:00 Uhr nachts weitergelesen. Somit habe ich nun 37 % des Buches geschafft und kann es gar nicht erwarten, zu erfahren, wie es mit Rahel und Prinz Leonard weitergeht.

2. An manche Träume erinnert man sich, an manche nicht. Zeigt mir doch bitte ein Buch, an das ihr euch gar nicht mehr erinnern könnt, obwohl ihr wisst, dass ihr es gelesen habt.

Vor einigen Jahren habe ich mir "In meinem Himmel" von Alice Sebold bei Thalia gekauft, den Film habe ich bis heute nicht gesehen. Leider konnte mich der Roman nicht fesseln, sodass ich mittlerweile wieder vergessen habe, was in diesem Buch eigentlich geschieht. Vielleicht sollte ich mir doch einmal den Film ansehen? Dem Buch gebe ich auf jeden Fall keine zweite Chance.


Freitag, 26. Mai 2017

3. Einen guten Morgen an euch alle. Ich hoffe, ihr habt den ersten Tag lesetechnisch gut überstanden? Heute starten wir mit der nächsten Frage: Hat euch schon einmal eine Geschichte so intensiv mitgenommen, dass ihr nachts von ihr geträumt habt?

Da fehlt mir sofort eine ein! Es ist der erste Teil einer Trilogie, spielt in einer orientalisch angehauchten Fantasywelt und handelt von einer mutigen Rebellin, die sich als Spionin in die Schwarzkliff-Akademie einschleusen lässt, um ihrem Bruder aus dem Gefängnis zu verhelfen. Na, klingelt's?

"Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" ist eines der wenigen Bücher, die mich bis in meine Träume verfolgt haben. Wochenlang habe ich Tag und Nacht in Serra verbracht, habe viele der Szenen aus dem Buch immer und wieder in meinem Kopf abgespielt. Dieser Roman hat meine Seele und mein Herz berührt und ist ein ganz besonderer Schatz in meinem Bücherregal. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil "Eine Fackel im Dunkel der Nacht" zu lesen. Dafür werde ich jedoch den ersten Teil, der mich so begeistert hat, noch einmal lesen müssen, um der ganzen Geschichte um Elias und Laia gerecht zu werden.



Update: 18:00 Uhr
Ich habe noch eine weitere Stunde in der Welt von "Schattenthron" verbracht und es gefällt mir von Seite zu Seite besser! Ein wunderbares Märchen, das mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Ich hoffe, dass es mir am Samstag gelingt, noch ein wenig weiterzulesen - obwohl meine Studienaufgaben momentan Vorrang haben (und ich mit meinem Mann seit ein paar Tagen "Diablo III" auf der Playstation 3 spiele). 

4. Heute gibt es die zweite Frage des Tages ein wenig später, was auch an dem schönen Wetter liegt. Ich würde gerne wissen, wo ihr am liebsten bei dem schönen Wetter lest? Und zu welcher Zeit?

Auch bei schönem Wetter lese ich meistens in meinem Schlafzimmer. Hin und wieder habe ich auch im Garten auf der Hollywood-Schaukel oder auf meinem Balkon gelesen, habe aber immer das Gefühl, mich draußen schlechter konzentrieren zu können als in meinen eigenen vier Wänden. 


Bestimmte Lesezeiten habe ich nicht. Da mein aktuelles Buch elektronisch ist, lese ich rund um die Uhr auf meinem Smartphone, immer, wenn sich die Gelegenheit bietet. 

Samstag, 27. Mai 2017

5. Halbzeit! Die Hälfte des Lesewochenendes ist leider schon vorbei. Wie zufrieden seid ihr bisher mit eurem Ergebnis?


Da ich fast die Hälfte meines Buches "Schattenthron" innerhalb weniger Tage geschafft habe, bin ich sehr zufrieden. Es hätte mehr sein können, aber in Anbetracht der Tatsache, dass uns am Donnerstag Verwandte besucht haben, die ich nur ein- bis zweimal im Jahr sehe, und ich gestern arbeiten musste, bin ich recht glücklich mit dem bisherigen Ergebnis. Ich hoffe, dass sich heute und morgen noch ein paar Gelegenheiten bieten, nachdem ich eine Studienaufgabe, die ich schon seit Monaten vor mir herschiebe, fertiggestellt und an meine Studienleiterin versandt habe. Weiterlesen darf ich erst, wenn ich meine Pflichten erledigt habe - als Belohnung (das motiviert). 



Update: 22:30 Uhr
Da mein Smartphone leider fast tot war, musste ich wohl oder übel vor dem Schlafengehen auf mein Zweitbuch "Der dunkle Kuss der Sterne" von Nina Blazon zurückgreifen, ein tolles Fantasybuch aus der Feder meiner Lieblingsautorin. Die Hälfte des Buches ist nunmehr geschafft und ich muss unbedingt wissen, was Canda und dem Sklaven Amad in der Wüste Ghans noch widerfahren wird. Meine Studienaufgabe habe ich übrigens nicht beendet, da  ich ab Dienstag Urlaub habe, werde ich dies dann nachholen. Die Belohnung (das Lesen) habe ich mir trotzdem gegönnt! 



Sonntag, 28. Mai 2017

6. Von welchem Buch wart ihr zuletzt so begeistert, dass es euch zum Träumen gebracht hat?

Leider ist es schon eine Weile her, dass mich ein Buch so sehr begeistern konnte. Eines, das mich allerdings zum Tagträumen brachte, war "Perfekt" von Judith McNaught, das ich im vergangenen Jahr gelesen habe. Meine Mutter hat mir schon in meiner Kindheit von diesem Liebesroman erzählt, sodass ich irgendwann wissen musste, warum sie so von dieser Geschichte fasziniert ist. Eine außergewöhnliche Liebesgeschichte voller Emotionen, die mich zu Tränen gerührt und mir die Tür zu diesem Genre geöffnet hat! 


Update: 12:00 Uhr
Heute, am letzten Tag des Lesewochenendes, hatte ich die Gelegenheit, ein paar Kapitel in "Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen" zu verbringen, bevor ich zu einem Trödelmarkt aufgebrochen bin, wo ich übrigens schon wieder ein Buch ergattert habe. Die Geschichte geht spannend weiter, einige Geheimnisse wurden gelüftet und ich lechze danach, mich noch viele weitere Stunden in der Welt der Wandler aufzuhalten. 57 % habe ich an diesem Wochenende geschafft, habe jedoch die große Hoffnung, es in den nächsten paar Tagen zu beenden, da morgen - vorerst - mein letzter Arbeitstag ist, bevor ich drei Jahre lang eine Babypause einlege. Vielleicht lese ich heute vor dem Schlafengehen noch ein paar Kapitel? 

7. Würdet ihr andere entscheiden lassen, welches Buch man als Nächstes lesen soll? Oder eher nicht?

Bisher habe ich immer selbst entschieden, welches Buch ich als nächstes lese. Die Wahl treffe ich nach Lust und Laune. Manchmal ist mir eher nach etwas Ruhigem, einer realistischen Liebesgeschichte zum Beispiel, manchmal nach einer düsteren Dystopie voller Action. Das hängt davon ab, wie geistig ausgelaugt ich bin. Ich hätte aber nichts dagegen, ein SuB-Voting zu veranstalten und meine Leser das nächste Mal entscheiden zu lassen, welches Buch für ein paar Tage oder Wochen auf meinem Nachttisch ruhen darf. 

8. Wenn ihr längere Zeit hintereinander lest, lest ihr dann unentwegt oder braucht ihr zwischendurch kleine Pausen?

Das kommt auf das Buch, meine Stimmung, meinen Terminkalender und darauf an, wie müde ich bin. Wenn mich ein Buch fesselt, kann ich es auch in einem Rutsch lesen (was mir allerdings selten passiert). Zwischen zwei Büchern mache ich nie eine Pause. Nachdem ich ein Buch beendet habe, gehe ich schnurstracks zu meinem Bücherregal, sortiere das gelesene wieder ein, schnappe mir das nächste und beginne sofort zu lesen. 


Kommentare:

  1. Ich habe den Film zu "In meinem Himmel" gesehen und fand ihn schrecklich ^^" Das Buch kenne ich auch, fand es damals auch gar nicht so schlecht, kann mich aber an die Handlung nicht wirklich erinnern ^^"

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vivka,

      ich glaube, ich habe das Buch sogar abgebrochen. Schade, weil ich mir viel davon erhofft hatte und es mir in der Buchhandlung empfohlen wurde.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
    2. Ja das Thema klang auch sehr interessant bzw. der Klappentext, aber es kam eben leider nicht viel rüber ... den Film habe ich auch zweimal geguckt, wenn ich mich nicht irre, weil ich beim ersten Mal eingeschlafen bin, das Buch hatte ich durchgehalten ^^"

      Löschen
  2. Hallo Violetta.
    Schön, dass du noch nachträglich eingestiegen bist und dabei bist. Einen schönen Blog hast du hier.
    Ich kenne den Film "In meinem Himmel" und fand ihn eigentlich ganz gut, aber das Buch kenne ich nicht.
    Irgendwie hatte ich gedacht, dass bei Elias&Laia nach dem zweiten Teil Schluss wäre. Den ersten Teil habe ich erst vor kurzem als Hörbuch gehört und war begeistert. Tolle Geschichte.
    Wünsch dir weiterhin viel Spaß beim Lesen.
    Liebe Grüße,
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,

      tolle Aktion. Ich mache gerne mit. "Elias & Laia"! Schon bei dem Gedanken daran, habe ich Lust, es wieder zu lesen.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
    2. Huhu.
      Oh das ist ja schön ;)
      Darf ich fragen, was du studierst? Klingt nach einem auch eher stressigen Tag gestern? Bist du denn gut vorangekommen?
      Und kamst du zum Lesen?
      Liebe Grüße,
      Nadja

      Löschen
    3. Ich mache seit November 2013 ein Fernstudium bei der Schule des Schreibens, weil es mein Traum ist, das Handwerk des Schreibens zu erlernen, um eigene Ideen in Bücher zu verwandeln und hoffentlich eines Tages zu veröffentlichen.

      Gestern kam ich kaum noch zum Lesen, nur ein paar Seiten kurz vor dem Einschlafen. Dafür ist es mir heute gelungen!

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen