Gemeinsam lesen #205

Violetta Leiker | Dienstag, 14. März 2017 |

"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion von "Schlunzen-Bücher". Sie findet jeden Dienstag statt.

1. Was liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese seit gestern "THIS IS NOT A LOVE STORY" von Holly Bourne und bin auf Seite 59.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Ähm", machte er.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 
Ich habe mir dieses Buch gestern ganz spontan gekauft. Der Titel hat Hoffnungen in mir geweckt, dass dieses Buch eine wunderschöne Liebesgeschichte enthält, gerade weil dies verneint wird.

4. Cliffhanger, Happy Ende oder offenes Ende? Was magst du lieber und weshalb?
Ich liebe Happy Ends. Bücher, in denen am Ende die Hauptfiguren sterben oder Paare getrennte Wege gehen, konnte ich noch nie leiden. Ich möchte eine Geschichte beenden und schmachtend daran zurückdenken. Offene Enden ist für mich in Ordnung, solange der Leser die Chance hat, sich den Rest selbst vorzustellen. Cliffhanger finde ich bei Mehrteilern ganz gut. Wenn der erste Band einer Trilogie keinen fiesen Cliffhanger hat, bin ich nicht so erpicht darauf, den Folgeband zu lesen.

Kommentare:

  1. Hey,

    dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht, aber das Cover ist wunderschön :) Weiterhin viel Spaß!
    Wie du bevorzuge ich Happy Ends, aber bei Reihen sind Cliffhanger vollkommen in Ordnung.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      nicht nur das Cover ist toll. Bisher ist der Inhalt sehr spannend und unterhaltsam.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
  2. Hallo!

    Dein aktuelles Buch hatte ich auch schon in der Hand, habe mich dann aber für etwas anderes entschieden. Viel Spaß beim lesen.


    Mein Beitrag


    Bis morgen kannst du noch bei meinem Gewinnspiel mitmachen.

    Gewinnspiel


    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Vielleicht solltest du dir das Buch doch noch zulegen! Mir gefällt es wider Erwarten sehr gut! Das Gewinnspiel habe ich leider versäumt.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
  3. Huhu,

    geht mir auch so. Hauptcharaktere, die am Ende getrennte Wege gehen find ich auch unschön. Man fiebert die ganze Zeit mit damit sie endlich zusammen kommen und dann passiert da nicht? Das ist blöd. Und Tot der Hauptcharaktere find ich auch blöd. Hatte erst diesen Monat eins wo schon in Teil 1 einer starb, der wirklich als Hauptcharakter galt. Das fand ich total blöd. Hoffe ja immer noch, dass das irgendwie rückgängig gemacht werden kann. Wie auch immer ... Aber ebenso blöd ist es, wenn man die ganze Reihe mit dem Charakter mitfiebert und dann stirbt er oder sie am Ende.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/03/14/gemeinsamlesen-73-mit-evermore-2-von-alyson-noel/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Corly,

      sehe ich alles genauso wie du! Hauptcharaktere sollten nicht sterben, da der Leser eine emotionale Verbindung zu ihnen aufbaut. Das hinterlässt einen üblen Nachgeschmack und normalerweise lese ich solche Bücher kein zweites Mal.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
    2. ja, stimmt. Ich hab das Gott sei Dank nicht selten, aber neulich doch wieder erst gehabt in besagten Buch. Das war echt blöd.

      LG Corly

      Löschen