Top Ten Thursday #286

Violetta Leiker | Montag, 14. November 2016 |
Auf "Steffis Bücher-Bloggeria" habe ich eine interessante Aktion gefunden. Es geht darum, zu einem wöchentlich wechselnden Thema eine Top-Ten-Liste zu erstellen. Die 286. lautet:


10 Bücher, deren Welten ich gerne einen Besuch abstatten würde

Meine Antwort:


Biss zum Morgengrauen: Seit ich dieses Buch gelesen und 2013 eine Woche in Rom Urlaub gemacht habe, ist es ein kleiner Wunsch von mir, auch einmal Volterra in der Provinz Pisa zu besuchen. Zu gern würde ich den Hauptplatz, den Piazza dei Priori, mit eigenen Augen sehen und Bellas Spuren folgen. 

City of Glass: Die gläserne Stadt Alicante, Hauptstadt von Idris, einem für Normalsterbliche unsichtbares Land zwischen Deutschland und Frankreich, wäre wahrscheinlich ein beeindruckender Anblick. Die malerische Landschaft, die vielen Brücken und Kanäle, die pulsierenden Dämonentürme ... 

Der Kuss des Kjer: Alle Orte, die Lynn Raven geschaffen hat, sind wundervoll beschrieben, aber zu gerne würde ich einmal Cavallin sehen, die Stadt im Berg, und auf einem der Feste tanzen wie Lijanas und Mordan. 

Die Sturmrufer: Ich liebe alle Bücher von Nina Blazon. Die Welten, die sie erschafft, wirken echt und doch magisch. In diesem Buch lockt vor allem die Küstenstadt Dantar, die man schon aus Nina Blazons Erstlingswerk, der Woran-Saga, kennt. 

Die Rückkehr der Zehnten: Eine magische Stadt erhebt sich aus den Fluten des Meeres: Die zeitlose Stadt Antjana, in der die Menschen noch an Götter glauben. 

Die verbotene Pforte: Die der Titel schon verrät, reist Tobbs, ein dreizehnjähriger Junge ohne Vergangenheit, durch die magische Pforte der Taverne zwischen den Welten hin und her. Rusanien, Tajumeer, Doman, Yndalamor - alles Orte, die ich gerne sehen würde. 

Im Bann des Fluchträgers: Ravin durchquert viele sehenswerte Länder auf der Suche nach einem Mittel, das seinen Bruder Jolon vor dem Tod bewahren kann: Fiorin, Skaris, Dantar, den Tjärgwald. Und das alles auf einem traumhaft schönen Regenbogenpferd, dessen Heimat das Wasser ist. 

Die Wahrheiten-Reihe: Die magische Feste, auf der die Bewahrer einst von Meistern gelehrt wurden, sowie Ese' Nawoer, die verfluchte Stadt, wären sicher sehenswert, würde es sie geben. 

Godspeed: Hier gibt es nur einen Ort, den ich gerne sehen würde: Die Godspeed selbst. Die Karte auf der Innenseite des Buchumschlags verrät, wie komplex und gut durchdacht das Raumschiff ist, mit dem Amy und ihre Eltern auf die Zentauri-Erde zusteuern.  

Harry Potter: Welche Orte ich gerne sehen würde? Alle! Alle Winkel und Ecken von Hogwarts (zu gerne würde ich ein paar Geheimgänge entdecken und den Raum der Wünsche ausprobieren! Was wäre er für mich? Eine Bibliothek mit Kamin?), Hogsmeade (wie schmeckt Butterbier?), die Winkelgasse (hochinteressant für Muggel wie mich). 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen