Montagsfrage

Violetta Leiker | Montag, 7. November 2016 |


Auf Svenjas Blog "Buchfresserchen" gibt es seit Ende 2014 die Aktion "Montagsfrage". Jeden Montag wird eine Frage gestellt; man hat sieben Tage Zeit diese auf seinem Blog zu beantworten. Die aktuelle Frage lautet:

Habt ihr Trigger, die euch am Weiterlesen hindern?


Meine Antwort:
Tatsächlich gibt es nur einen Trigger, der mich zwar nicht am Weiterlesen hindert, aber für eine zeitweise Blockade sorgt: Der Tod. Bücher, die zu sehr von Gewalt und Tod geprägt sind, lösen bei mir extrem negative Gefühle aus, sodass ich erst wieder Mut fassen muss, um weiterlesen zu können. Ebenso vermeide ich Bücher, bei denen mir im Vorwege geraten wird, eine Packung Taschentücher bereitzuhalten. Natürlich ist es für einige Geschichten unumgänglich, dass gewisse Figuren den Tod finden. Wenn es aber dabei um Figuren geht, die mir ans Herz gewachsen sind, brauche ich eine Weile, um den Verlust zu verdauen. Das Schlimmste jedoch ist, wenn ein Autor oder eine Autorin die Hauptfigur am Ende sterben lässt, aus deren Perspektive die ganze Geschichte erzählt wird. Selbst wenn mir die Handlung bis zum Tod von besagter Figur gefallen hat, zwingt mich das Buch zu solch düsteren Gedanken, dass ich es nie wieder in die Hand nehme.

Kommentare:

  1. Liebe Violetta,

    nein, für mich gibt es keine bestimmten Trigger, die mich hindern würden ein Buch zu Ende zu lesen. Für mich gibt es andere Faktoren, die mir manchmal die Leselust vertreiben, aber das sind keine Trigger.

    Vor einiger Zeit habe ich beispielsweise einen Thriller gelesen, der nicht nur schlecht geschrieben war sondern in ein vulgäres Etwas abdriftete. Vulgäres geht für mich gar nicht, da ziehe ich dann gnadenlos die Lesebremse.

    Für deinen jungen Blog wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg und ich bleibe gern als Leserin.

    Viele liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nisnis,

      schön, dass du hergefunden hast! Vulgäre Inhalte finde ich in Büchern auch ganz schrecklich. Aber da ich meistens Jugend-, Fantasy- und historische Romane lese, stolpere ich sehr selten über Inhalte dieser Art.

      Vielen Dank! Spaß habe ich auf jeden Fall mit meinem Blog!

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
  2. Bücher, die zu düster sind, sortiere ich nach dem Klappentext aus. Ich mag es nicht, wenn es schwermütig wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Evy,

      schwermütige Bücher kann ich auch nicht leiden. Natürlich ist es in einigen Büchern unumgänglich, dass jemand leidet oder gar stirbt, aber das Ende muss bei mir positive Gefühle herbeirufen.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen