[TAG] Mein Leben in Büchern

Violetta Leiker | Freitag, 28. Oktober 2016 |


Auf Katies Blog, "Katies fantastische Bücherwelt", habe ich einen tollen TAG gefunden - und stelle mich der Herausforderung!


Suche dir je eines deiner Bücher für jeden deiner Initialen heraus!


Bei "V" habe ich mich für "Vom Winde verweht" entschieden. Diesen Roman habe ich vor ein paar Jahren gelesen und fand ihn recht unterhaltsam, auch wenn der Schreibstil der Autorin nicht ganz einfach ist. Ich habe ca. einen Monat für den Klassiker gebraucht. Das Erstaunliche ist, dass Margaret Mitchell mit ihrem ersten und einzigen Roman die ganze Welt erobert hat! Eine beeindruckende Leistung! Der Roman wurde erstmals 1936 veröffentlicht und wurde sofort nach Erscheinen zum Bestseller. Er spielt in der Zeit während des Bürgerkriegs zwischen den amerikanischen Nord- und Südstaaten und in der Nachkriegszeit, demnach ist auch die Abschaffung der Sklaverei ein großes Thema. Im Vordergrund stehen die verwöhnte Tochter eines Plantagenbesitzers, Scarlett O'Hara,  und der zynische Rhett Butler.




"L" wie "Light & Darkness". Ich habe diesen Fantasyroman als eBook gelesen und bin ziemlich enttäuscht worden. In dem Buch geht es um Light, eine Delegierte, deren Aufgabe es ist, sich um Dante, einen Dämon, zu kümmern, da sich paranormale Wesen in der Welt der Menschen nicht frei bewegen dürfen. Und wie erwartet, macht der gutaussehende Dämon nichts als Ärger ...
Die Idee der Autorin fand ich prima, die Umsetzung ließ jedoch zu wünschen übrig. Ich konnte mich weder mit Light noch mit Dante, dem Dämon, anfreunden und fand die Handlung weder romantisch noch spannend. Erschwerend kommt hinzu, dass es in diesem Buch von Rechtschreibfehlern nur so wimmelt, die mich als Perfektionistin der deutschen Rechtschreibung und Grammatik erheblich gestört haben.


Stelle dich vor dein Bücherregal und zähle dein Alter entlang der Bücher ab - bei welchem Buch landest du?



Das 26. Buch in meinem Regal ist "Das Labyrinth der alten Könige", der zweite Band der Woran-Saga von Nina Blazon. Für diese Reihe hat die Autorin den "Wolfgang-Hohlbein-Preis abgeräumt - wohlverdient. Die Fantasywelt und die Charaktere, die Nina Blazon geschaffen hat, sind mir noch lange in Erinnerung geblieben.

Suche dir eines deiner Bücher heraus, das in deiner Stadt, deinem Bundesland oder deinem Land spielt!




Der Roman "Elbstrandmord" spielt nur wenige Kilometer von meinem Zuhause entfernt an der schönen Elbe. Normalerweise lese ich keine Krimis, aber da der Autor aus meiner Region stammt und obendrein eine Lesung bei Thalia gehalten hat - ich arbeite in dem Gebäude gleich daneben - habe ich mit einer Kollegin die Lesung besucht und ein signiertes Exemplar erhalten.

Jetzt suche ein Buch heraus, das einen Ort repräsentiert, zu dem du gerne reisen würdest!




Es gibt viele Romansettings, die ich  gerne besuchen würde: Hogwarts, die gläserne Stadt Alicante aus den Chroniken der Unterwelt ... Ich entscheide mich für die Orte, die Tobbs durch die verbotene Pforte aus dem gleichnamigen Kinderbuch von Nina Blazon bereist hat: Yndalamor, Rusanien, Tajumeer und Doman. Ein wirklich lustiges Abenteuerbuch für Groß und Klein, das ich unbedingt weiterempfehle!

Was ist deine Lieblingsfarbe? Fällt dir ein gelesenes Buch ein, dessen Cover in dieser Farbe gehalten ist?



Meine Lieblingsfarbe ist violett. Ob mein Vorname mich geprägt hat? Wahrscheinlich. Die Dilogie um die Seelenpartner Cel und Gray von Evelyn Uebach habe ich sehr gerne gelesen - und wer weiß? - vielleicht lese ich sie auch ein zweites Mal.

An welches Buch hast du die schönsten Erinnerungen?



Sehr schöne Erinnerungen habe ich an Faunblut. Dieses Buch habe ich mir zu meinem 18. Geburtstag von dem Thalia-Gutschein gekauft, den ich von meinem Arbeitgeber erhalten hatte. Das Cover gehört zu den schönsten, die ich je gesehen hatte, und auch der Klappentext klang vielversprechend. Faunblut war der Auslöser für meine Vorliebe für romantische Fantasybücher - und für alle Romane von Nina Blazon. 

Bei welchem Buch hattest du die größten Schwierigkeiten beim Lesen?



Dieser Klassiker hat es in sich! Der Autor wirft nur so mit nautischen Begriffen um sich, dass ich beinahe das Gefühl hatte, ein Sachbuch über Nautik und Seefahrt zu lesen anstelle eines Romans. Die Handlung ist trotz allem lesenswert und ich nutze es zur Recherche für meinen zurzeit in Planung befindlichen Fantasyroman, dessen Handlung sich größtenteils auf einem Schiff abspielt. 

Welches Buch auf deinem SuB wird dir das größte Gefühl verschaffen, etwas geleistet zu haben, wenn es du es fertig gelesen hast?




Dieser russische Klassiker wird mir auf jeden Fall das größte Gefühl verschaffen, etwas geleistet zu haben, da er nicht nur umfangreich ist, sondern auch zur anspruchsvollen Literatur gehört. 

Kommentare:

  1. Hey =)

    Oh,ja "Faunblut" habe ich gerade erst gelesen und fand es richtig gelungen und zu dem sehr komplex und trotzdem wunderbar gelungen aufgelöst.

    Neugierig bin ich jetzt auf die "Woran Saga" geworden. Nachdem ich jetzt schon 2 gute Werke von Nina Blazon lesen durfte, muss ich da mal genauer hinschauen.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katie,

      ich lese alles von Nina Blazon, ob Fantasy, Kinderbuch oder Historie und bisher hat sie mich nie enttäuscht. Ihr Schreibstil ist besonders fesselnd und Fantasie scheint diese Autorin in unbegrenzten Mengen zu haben.

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen
  2. Ahoy Violetta,

    habe deinen Blog gerade entdeckt und nehme ihn gleich Mal in meinen Blogroll auf, da er mir gut gefällt :)

    Den TAG würde ich mir demnächst gerne mitnehmen...

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mary,

      das freut mich sehr!

      Liebe Grüße
      Violetta

      Löschen